Donnerstag, 2. April 2015

jERIKA - heißgeliebtes Probestück

Was ist das denn momentan für ein Wetter?!
Der April, der April.... 

Aber im März ging es ja schon mit diesem verrückten Wetter los.
Die schnellen Wechsel.

Regen, Sonne, Wind, Hagel, alles nacheinander im Abstand von 5 Minuten!

So auch vor und während meines Fotoshooting zu meiner neuen Jacke!

Die jERIKA von Prülla!



Gerade hatte es noch geschüttet..
Also wurden meine Hunters ausgehtauglich geputzt und der knalligste Schirm geschnappt, den das raneHaus aufweist.



Als ich soweit war, riss der Himmel auf, die Sonne kam raus und vom Regen war für den nächsten halben Tag nichts mehr zu sehen! 


Die jERIKA kommt mit einem super variablen Schnittmuster daher.
Er ist ausgelegt für Walkstoffe, kann aber auch aus Fleece, Sweat oder Softshell genäht werden.

Ich brauche noch dringend eine neue Übergangsjacke.
Dafür habe ich schon den Softshell hier liegen.

Aber bevor ich mich daran wage, wollte ich zunächst meinen auf dem Stoffmarkt ergatterten Doubleface-Fleece dafür verwenden.


Eben ein echtes 'Probestück'!

Sowas kommt bei mir ganz selten vor! 
Probestücke nähen... 
Ich bin doch, was sowas angeht, total ungeduldig!
Ich will jetzt und sofort solch ein Lieblingsteilchen aus Lieblingsstoff!

Der Probestoff ist nun zum Lieblingsteilchen geworden!

Ich habe die lange Variante mit Kapuze und....


...offenen Beuteltaschen gewählt..



Einige Nähte (Schulterpasse und Arm'bündchen') habe ich bewusst mit 'offenen Kanten' genäht.



Ich bin total begeistert von meiner Jacke. 
Die ganze Woche hatte ich sie schon getragen, obwohl ich sie unten noch gar nicht fertig gesäumt hatte, also einen Beleg gegen genäht habe.



Für mich war es das erste Mal überhaupt, dass ich eine Jacke genäht habe.
Ich habe mich durch die Anleitung gearbeitet. 
Vor und zurück geblättert. 
Mir auch mal die Haare gerauft.
Der Danie die ein oder andere Frage gestellt... 

Zum Schluss hatte ich die Anleitung dann noch quer gelesen...
Das hätte ich vielleicht mal VOR dem Nähen tun sollen!
Die Anleitung ZUERST komplett durchlesen. 
Dann hätten sich einige Fragen erübrigt.
*lach*

Aber... Wie war das mit der Ungeduld?!


Ich glaube, dass diese Jacke das erste Kleidungsstück ist, bei dem ich mich mal nicht ärgere, weil ich irgendwo gefuscht ähhhh... etwas kreativ werden musste... 

Dieser Schnitt schreit auf jeden Fall nach 
WIEDERHOLUNG!!!!


Ich wünsche Euch einen schönen RUMS-Tag!
Lasst es Euch gut gehen!


Schnitt: jERIKA von Prülla
Stoff: Stoffmarkt, Reißverschluss von Stoffkontor, Webband von Ricarda Henning aus Buxtehude
Loop aus Geometric Feever bei Snaply
verlinkt: PrüllaRUMS und OutNow

Pinterest