Freitag, 3. April 2015

DIY - Tutorial für Rody-Zügel

Das lässt die Herzen kleiner Pferdefreunde höher schlagen!!!

Schon lange schlummern die Bilder in meinem Archiv...

Nun ist es soweit und ich habe die Anleitung geschrieben!



Ihr benötigt:

30x55 cm festeren Stoff
1 Paar Kam Snaps (T5)


1. Zuschnitt:

1 Streifen 40x10 cm (Schnauze)
1 Streifen 55x10 cm (Hinterkopf)
1 Streifen 66x10 cm (Zügel selbst)



Schnell und einfach funktioniert das Zuschneiden mit der Schneidmatte und dem Rollschneider.
*Hier* von Snaply
(Nicht mehr wegdenkbare Helferlein im raneHaus!!)



2. Vorbereiten der Streifen

Alle Streifen werden nach dem gleichen Prinzip zurecht gebügelt.


Als erstes wird jeweils die kurze Seite etwa 1 cm nach innen gebügelt, damit es einen sauberen Abschluss der einzelnen Streifen gibt.


Die Streifen einmal längs in der Mitte falten und gut bügeln! 
Das dient der Orientierung im nächsten Schritt...


Wieder öffnen und die beiden langen Außenseiten zur Mitte falten und bügeln.
Also bis zur eben erschaffenen Bügelfalte.


Jetzt den schon schmaleren Streifen nochmal in der Mitte falten und bügeln.
Am besten alles mit ordentlich Dampf!
Vorsicht heiß! *autsch*


So sollten alle drei fertig gebügelten Streifen aussehen.


Alle Streifen werden rundherum abgesteppt.




3. Zusammensetzen der Streifen

Ziel ist es, den mittleren (Hinterkopf) und längsten (Zügel) Streifen auf den kurzen (Schnauze) Streifen zu bringen.

Nicht irritieren lassen, dass hier schon KAM-Snaps eingesetzt sind. 
Das machen wir (in der Regel) erst zum Schluss!
Denn hier empfiehlt es sich, die Zügel direkt an den Rody anzupassen.


Dafür nehmt Ihr den kürzesten Streifen (Schnauze) und legt ihn vor Euch hin.
Dann kommt auf Höhe von 5 cm zuerst der längste (Zügel) und dann der mittlere (Hinterkopf) Streifen drauf. 


Ich mache mir dann zwei kleine Markierungen auf den Stoff, um es später beim Annähen einfacher zu haben. Dann brauche ich den entsprechenden Streifen nur zwischen meine Markierungen zu legen.



Zum Festnähen der Streifen nutze ich jetzt den 3-fach Gradstich.
Denn im Spiel kommt da ja doch ganz gut Zug drauf!
Deswegen erwies sich meine erste Variante der Zügel nicht als sehr tauglich.
;-) 



Mit einem genähten Kreuz werden die Streifen nach und nach aufgenäht.
Oben und unten nähe ich sogar nochmal doppelt drüber....


....like 'Haus vom Nikolaus'




Auf der anderen Seite wird genauso verfahren! 
Der äußerste Zügel grenzt an die 30 cm Marke.
Vorsicht, dass die aufzunähenden Streifen nicht in sich verdreht werden.

Dass der rechte Teil des kurzen Streifen (Schnauze) länger 'übersteht' ist richtig. 
Zeigt sich später beim Anbringen der Kam-Snaps. 



4. Anbringen der Kam-Snaps:

Der kürzeste Streifen wird nun um die Schnauze gelegt.
Mittlerer und langer Streifen werden hierbei über den Kopf gezogen.

Die Enden des kurzen Streifen werden übereinander gelegt, wobei das längere 'überlappende Teil' körpernah sein sollte.
 Das kürzere Teil des Streifens wird das aufknöpfende Teil sein. 



Auf dem kürzeren Teil wird der Ort für den Kam-Snap markiert und mit der Ahle ein Loch in den Stoff gestochen.


Setze die Kam-Snap Einzelteile (Cap und Stud) in Wunschfarbe ein...


...und fixiere sie mit der Kam-Snap-Zange.


Geschafft!


Jetzt wieder durch Anhalten, die Position am längeren Teil ermitteln und beim Anbringen des Gegenstücks (Cap und Socket) genauso wie eben beschrieben verfahren.



Nun kann das Zaumzeug nach Belieben an und abgeknöpft werden! 


Dem Spielspaß steht jetzt nichts mehr entgegen!


Beachte:
Sollten die Zügel doch irgendwann mal rutschen oder nicht angelegt werden können, kann es an dem Luftgehalt des Rody liegen!
Ist es kalt, ist es warm, ist er zu lasch aufgepumpt?!
Oder hat er durch den Hoppelspaß einfach schon zu viel Luft verloren?!



Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nacharbeiten dieser Zügel.
Falls Fragen auftauchen, dann schreibt mich gerne an. 
Über eine Quellenverlinkung freue ich mich sehr! 
Wünscht Ihr Euch diese Anleitung als PDF Dokument zum Ausdrucken?


Ich wünsche Euch ein paar schöne Ostertage!
Vielleicht mit 'Zügel für Rody' im Osternest?!



------
Bei Snaply bekommt ihr alle verwendeten Materialen (außer den Stoff):
Schneidmatte und Rollschneider - auch als Set,
Kam-Snaps und Zange - auch als Set








Kommentare:

  1. Danke für die tolle Anleitung! Meine Töchter werden sich freuen.

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee, meine Jungs haben ihre Rodys total geliebt. Jetzt sind sie schon ein paar Jahre aus dem Alter raus.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich find die Idee genial und werde wohl es wohl für den Sprotz nähen. :) Vielen lieben Dank!
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen

    ach wie genial- das macht ja die Reiterei noch spannender!

    Eine PDF ANleitung wäre schon super, aber so nehme ich daen Laptop mal mit an den NÄhtisch.

    Liebe Grüße und herzlichen Dank

    elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Eine gaaaaaanz wunderbare Anleitung hast du da geschrieben und fotografiert! Viiiielen Dank dafür! Das Zaumzeug fürs Rody wird ganz sicher auf der To-Sew-Liste für meine Mini-Räubertochter stehen!
    Herzliche Grüße
    Melanie
    vom Blog Frau Räubertochter

    AntwortenLöschen
  6. Hallo - habe es heute Mittag nachgenäht - total klasse! Vielen Dank - unsere Tochter ist ganz begeistert... Ich habe anstatt KamSnaps Klettband genommen, da unsere Maus die Snaps noch nicht schließen kann und bin sehr froh darüber, sonst hätte ich heut Mittag nichts anderes gemacht als auf und zu ;-). Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    eine super Idee.Bin schon länger auf der Suche nach so etwas. bin aber nähtechnisch nicht geschickt.
    Würden Sie auch auf Bestellung nähen oder kennen jemanden, der das macht? VG SAbrina

    AntwortenLöschen

*freu, freu, freu*
Du lässt mir einen Kommentar da!! Super!!
:-)